Autor: vomlaendle

Karten-Design

Es gibt mittlerweile wunderschöne Karten im Handel. Ich kann da ne richtige Kaufwut entwickeln und bin echt neidisch auf das illustrative Können. Aber ich freu mich mehr darüber, das es Menschen gibt, die so schön zeichnen können und heutzutage immer bessere Möglichkeiten haben, sich zu vermarkten. Letztens haben mein Mann und ich wieder zugeschlagen und auf Vorrat gekauft. Anlässe gibt es ja genug. Eine Karte verschicke ich heute an die Oma. Die wird sich freuen.

Hier die Links zu den Karten:

www.edition-tausendschoen.com und www.correspondances.com

Kartendesign

HOMEMADE

Ja, ich hab da ein Buch geschenkt bekommen. Zum Geburtstag! Von meiner Schwester. Und es ist super. Es geht ums Selbermachen, in der Küche! Es ist von einer Holländerin namens Yvette van Boven. Die Rezepte und Ideen sind durchweg schlicht und unkompliziert. Die Autorin ist zudem noch Illustratorin. Hat aber letztendlich doch ihr Hobby, das Backen und Kochen, zum Beruf gemacht. Ihr erstes Kochbuch hatte Sie mit 4 Jahren angefangen.

Ein paar fotografische Eindrücke für Euch. Sobald ich etwas aus dem Buch getestet habe, werde ich berichten. Ach ja: ich kann ganz gut kochen, und nicht so gut backen. Mein letztes Backprojekt waren Apfelmuffins mit Zimt und Zucker. Die waren lecker, sahen aber komisch aus. Und das Buch soll ja anregen und inspirieren. Ich freu mich.

 

 

Frühlingssehnsucht

Ja. Das Wetter. Das bleibt so noch circa 3 Wochen. Kann man nichts machen. Aber wir haben heute zumindest versucht, was zu machen: wir haben Gemüse angesät. Gelbe Tomaten, kleine Paprikas, Auberginen. Der Knirps hat fleißig mitgeholfen, hat Erde rumgeschmissen, das Bobby-Car durch die Gegend geschleppt, ne „ungiftige“ Sukkulente probiert. Jetzt haben wir ein „Frühbeet“ am Küchenfenster und ich hoffe, dass die Samen bald keimen. Auf den Frühling!

Samenfensterbank
Samenfensterbank

 

 

Unser Osterfest

Erst einmal habe ich mein Fasten viel zu früh beendet. Nämlich am Karfreitag. Ich weiß jetzt dank einem versierten Katholiken, dass das gar nicht geht. Naja, als alter Ossi wird mir hoffentlich vom lieben Gott verziehen. Was ich gefastet habe? Alkohol. Und Süßes. Süßes allerdings nur 2 Tage. Alkohol allerdings 6 Wochen. Natürlich gabs freitags einen Anlass für das frühzeitige Fastenbrechen: die Familie war zu Besuch. Ostermontag waren wir dann bei der (Ur-)Oma, vorher mit dem Knirps Rehe füttern bei Schloss Assumstadt, dann ne Runde Spielplatz und ein Spaziergang zur Jagst mit Hasen- und Entenbesichtigung. War also alles ganz toll. Einfach ein schöner Tag. Ostereier wurden auch schon für die Kleine versteckt. Und vom Opa gabs ein knallrotes Laufrad.

 

Ostermontag an der Jagst
Rehkitz im Park
Rehkitz im Park von Assumstadt

 

Rehfütterung
Rehfütterung

 

KUNSTHALLE VOGELMANN – Gnadenlos

Am 14.02.2013 waren die Mitarbeiter der profamilia Heilbronn auf der Ausstellung „Gnadenlos“ in der Kunsthalle Vogelmann. Ich durfte mit dabei sein und mir hat die Ausstellung sehr gut gefallen. Es wird Kunst von Frauen ausgestellt. Kunst mit viel Humor. Wir hatten eine Führung durch die Kuratorin, die ausgesprochen spannend und aufschlusreich war. Sie hat das richtig gut gemacht. Nur ab und zu hätte man gerne mehr Allgemeinwissen gehabt. Ich poste hier jetzt ein paar Bilder, der Werke, die mir mit am besten gefielen. Aber eigentlich hat mir bis auf Weniges Alles gefallen. Beeindruckend ist der biografische, selbstironische und ernste Film von Maria Lassnig, einer österreichischen Künstlerin. Sehr witzig sind die Slapstickfilme ohne Ton von Alice Guy Blaché, der ersten Filmregisseurin. In einem der Filme werden die Rollen von Mann und Frau getauscht, ohne das die Kleidung getauscht wird. Dadurch entsteht eine ungemeine Komik. Hier der Link zur Ausstellung.

ZitatGuerilla Girls