Unser Osterfest

Erst einmal habe ich mein Fasten viel zu früh beendet. Nämlich am Karfreitag. Ich weiß jetzt dank einem versierten Katholiken, dass das gar nicht geht. Naja, als alter Ossi wird mir hoffentlich vom lieben Gott verziehen. Was ich gefastet habe? Alkohol. Und Süßes. Süßes allerdings nur 2 Tage. Alkohol allerdings 6 Wochen. Natürlich gabs freitags einen Anlass für das frühzeitige Fastenbrechen: die Familie war zu Besuch. Ostermontag waren wir dann bei der (Ur-)Oma, vorher mit dem Knirps Rehe füttern bei Schloss Assumstadt, dann ne Runde Spielplatz und ein Spaziergang zur Jagst mit Hasen- und Entenbesichtigung. War also alles ganz toll. Einfach ein schöner Tag. Ostereier wurden auch schon für die Kleine versteckt. Und vom Opa gabs ein knallrotes Laufrad.

 

Ostermontag an der Jagst
Rehkitz im Park
Rehkitz im Park von Assumstadt

 

Rehfütterung
Rehfütterung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.